background

Öle

Lavendel im September

Echter Lavendel oder lateinisch Lavandula angustifolia ist das am meisten gewünschte Aromaöl meiner Massagekunden. Das ganz besondere am Lavendel ist, dass er eine beruhigende und zugleich belebende Wirkung entfaltet.

Aber der Reihe nach:

Beim Ausbruch von Epidemien oder als Abwehrmittel gegen schlechte Dünste verbrannten bereits die alten Perser, Griechen und Römer Lavendelzweige. Die Römer schätzen Lavendel zudem als Badezusatz, daher stammt auch der Name: lavare bedeutet waschen.

Im Norden Europas wurde Lavendel zusammen mit Rosmarin, Angelika oder Zitrone zum Ausräuchern von Pesthäusern benutzt. Lavendelwasser, später ein Mode-Parfum, stammt aus den Zeiten der Pest in England.

Nicht nur in meiner Praxis, ganz allgemein ist Lavendelöl das Wichtigste und beliebteste Öl in der Aromatherapie, es vermag alles und alle zu heilen. Bei Abgeschlagenheit erfrischt es und bei Stress verspürt man seine beruhigende Wirkung. Bei Verbrennungen oder Verbrühungen kann man es als 1. Hilfe anwenden, auch weil es den Schock zu beruhigen vermag. Die Inhaltsstoffe wirken regulierend auf viele Neurotransmitter, so z.B. auf Serotonin (möglicher pathologischer Faktor bei Depressionen), sie fördern die Schlafbereitschaft, beruhigen ohne zu sedieren.

In Mischungen mit anderen Ölen wirkt Lavendel wie ein Katalysator: es verstärkt deren Wirkung.

Echter Lavendel kommt heute vor allem aus Frankreich, Spanien, Marokko, Italien Kroatien, England, Tasmanien und Argentinien. Wilder Lavendel gedeiht auf kargen, kalkhaltigen Böden.

Körperliche Wirkung:

Wie nahezu alle Aromaöle wirkt auch das Lavendelöl antibakteriell, antiviral, antiseptisch und antimykotisch. Außerdem regt es die Körperabwehr an, es begünstigt die Wundheilung und ist entzündungshemmend, lindert Schmerzen und Krämpfe. Lavendel wirkt blutdruckregulierend, regt die Durchblutung an und fördert den Schlaf. Außerdem mögen Insekten den Duft nicht - was ebenfalls unserem Schlaf zugute kommt.

Psychische Wirkung:

Allgemein beruhigend, von angstlösend bis ausgleichend, von anregend bis erfrischend reichen seine positiven Auswirkungen auf unser seelisches Gleichgewicht. Kein Wunder also, dass es gerade in der Anwendung bei Entspannungsmassagen eine zentrale Rolle spielt.

(aus: Werner, Monika; von Braunschweig, Ruth: Praxis Aromatherapie, 3. unveränderte Auflage, Stuttgart: Haug (2012).

 

 

Copyright © 2022 Touch Skin Massagen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen